Themen

Lösungsansätze

Das Projekt entwickelt praxistaugliche und KMU-gerechte Tools in folgenden Dimensionen:

Recht: Data Governance-Modelle und Vertragstoolboxen
Datenbewertung: den Wert von Daten in Ökosystemen quantifizieren und transparent machen
Vertrauen: Handlungsempfehlungen / Instrumente zur Steigerung des Vertrauens in das Datenteilen
Kultur: Instrumente zur Diagnose und Entwicklung einer Organisationskultur, welche die Arbeit mit Daten ermöglicht und unterstützt
Sicherheit: Methoden zur Minimierung von IT-Sicherheitsrisiken bei Kooperation zwischen KMU


Recht

Feststellung und Zugänglichmachung praxistauglicher (insbesondere KMU gerechter) Vertrags- und Data Governance-Modelle und Vertragstoolboxen für grenzüberschreitende und datenbasierte Wertschöpfungsnetze im Programmgebiet (bspw. Ausgestaltung als Treuhand, Bruchteilsgemeinschaft oder Gesellschaft/Gesamthand). Formulierung von Lösungsansätzen zur Einhaltung regulatorischer Rahmenbedingungen, insbesondere Datenschutz und Kartellrecht.

Datenbewertung

Analysiert und entwickelt werden Methoden, um den Wert von Daten innerhalb der KMU aber auch innerhalb des Ökosystems zu quantifizieren und transparent zu machen. Damit sollen konkrete Instrumente (z.B. Leitfäden, Anleitungen, Prototypen) für die KMU und die regionalen Institutionen geschaffen werden, um die Co-Creation Beziehungen so zu gestalteten, das sich eine nachhaltige Wertschopfung entfalten kann.

Vertrauen

Das Ziel ist die Identifikation der massgeblichen Treiber um die Datenteilbereitschaft in Ökosystemen zu erhöhen. Der Fokus liegt hierbei auf der Beziehung zum KMU-Endkunden. Zu diesem Zweck sollen im Projekt Kriterien zur Steigerung der Bereitschaft identifiziert und hinsichtlich ihrer Wichtigkeit für verschiedene Kundensegmente bewertet werden. Weiters soll ein Customer Scoring Modell in Form einer Checkliste entwickelt werden.

Kultur

Erarbeitung von Charakteristika, die eine Organisationskultur, welche die Arbeit mit Daten ermöglicht (datengetriebene Kultur), von einer "analogen" Kultur unterscheiden. Herausarbeiten der vorherrschenden Logik in datenbasierten Unternehmen. Instrumente zur Diagnose und Entwicklung einer analogen / datengetriebenen Organisationskultur (Workshops, Checklisten, ggfs. Modelle)

Sicherheit

Bereitstellung von Methoden zur Minimierung von IT-Sicherheitsrisiken bei Kooperation zwischen KMU (Bewertung, Kategorisierung, und Minimierung) / Feststellung der Eignung von Normen und Standards (z.B. ISO Normen, BSI Richtlinien) / Forcierung von Datensicherheit durch Bereitstellung eines Sicherheitsradars (Zertifizierungen, Weiterbildungsmaßnahmen, Methodenkompetenz, juristische Anforderungen) / Listung Best-Practices in Unternehmen.


Call for Participation

KMU mit Interesse an einer Mitwirkung im Projekt wenden sich gerne an die Kontakte der Hochschulpartner. Die Form und Intensität der Mitwirkungen können auf die Möglichkeiten und Kapazitäten des KMUs abgestimmt werden. Sprechen Sie uns auf einer Veranstaltung an oder kontaktieren Sie uns online. Kontaktdaten und Ansprechpersonen finden Sie unter Über uns.